City Farm Schönbrunn: Tausche Schulbank gegen Bio-Gemüsebeet

Zehn Schulklassen bauen diesen Sommer ihr Lieblingsgemüse selbst an.

Wenn man den 10-jährigen Tobias nach seinem Lieblingsgemüse fragt, fällt die Antwort eindeutig aus: Zucchini. Die bekommt er immer bei seiner Oma. Gefüllt und mit Käse überbacken. Diesen Sommer wird er zum ersten Mal seine eigenen Zucchini anbauen, sie wachsen sehen und im Herbst ernten. Auf die Ernte freut er sich am meisten. Tobias ist auf dem besten Weg, zum begeisterten Junior City Farmer zu werden. Das Projekt ist vor kurzem in Kooperation von Gourmet und der City Farm Schönbrunn gestartet worden. Schüler und Schülerinnen aus zehn Wiener Klassen werden in die Geheimnisse des Bio-Gemüseanbaus eingeweiht und dürfen auch gleich selbst Hand anlegen. Jede Schulklasse erhält ihr eigenes Gemüsebeet und darf es unter fachlicher Anleitung selbst bebauen.

Zu Beginn wird mit der Aussaat von Kresse ein erster Gehversuch im „Gartln“ geprobt, bevor Kohlrabi, Pflücksalate, Karotten, Paradeiser, Paprika und Zucchini angepflanzt werden. Der Umgang mit Erde und Pflanzen macht Kindern Spaß und vermittelt wertvolle Erfahrungen, die Stadtkinder heute nur noch selten machen können. Mit viel Spaß am Gärtnern bekommen die Kids einen positiven Zugang zu frischem Gemüse. Sie lernen, was Bio bedeutet, wie vielfältig heimisches Gemüse ist und wann welche Sorten Saison haben. Im Juni, kurz vor Schulschluss werden die jungen City Farmer wieder zu ihrem Gemüsebeet kommen und sehen, wie ihre Pflanzen gedeihen - was bereits reif ist, darf mitgenommen werden. Jeder Schüler kann so eigenes Gemüse in die Sommerferien mit nach Hause nehmen.

Während der großen Ferien dürfen sich die Kinder dann auf ein großes Erntedankfest im Herbst freuen. Am 26. September ist es soweit: Die Haupternte wird eingefahren und bei einem großen kulinarischen Festes dürfen Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam das selbst gezogene Gemüse in Form von Schmankerln aus dem Gourmet-Rezeptbuch zubereiten und verkosten. In einzelnen spannenden Stationen können Ernte und Genuss spielerisch erlebt werden.

Mag. Claudia Ertl-Huemer

Über die Autorin

Claudia Ertl-Huemer kennt ihren Geschäftsbereich wie ihre Westentasche. Kein Wunder, ist sie doch schon seit 1997 in den unterschiedlichsten Positionen für Kindergärten, Schulen und Senioren tätig. Dass sie nach wie vor mit Leidenschaft bei der Sache ist, macht sie aus – neben ihrer Erfahrung und ihrem Gespür. All das setzt sie mit Erfolg als Geschäftsfeldleiterin ein.

Zurück