16

Earth Hour bei Gourmet – ein Zeichen für den Klimaschutz

Sidney. 2007. 2,2 Millionen Menschen schalten die Lichter aus. Und setzen damit das erste Mal ein weltweites Zeichen für den Klimaschutz. Seit dem hat sich die Earth Hour über die ganze Welt verbreitet und immer mehr Städte, Unternehmen und Menschen machen bei der Aktion des WWF mit.

Was ist die Earth Hour und wofür ist sie da?

Die Earth Hour ist ein weltweites Zeichen für den Klimaschutz. Die Erwärmung unseres Planten darf die 2 Grad Marke nicht überschreiten, wenn wir die negativen Auswirkungen auf die Menschen, Tiere und Pflanzen eindämmen wollen. Um die Menschen weltweit noch mehr auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen, ist jeder dazu aufgerufen, für eine Stunde alle Lichter auszuschalten und damit an den Schutz unseres Weltklimas zu erinnern. Die teilnehmenden Städte schalten die Beleuchtungen ihrer Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten ab, Unternehmen drehen die Lichter in ihren Räumlichkeiten ab und auch Privatpersonen sind herzlich eingeladen eine Stunde am Samstagabend im Kerzenlicht zu verbringen.

Allein in Österreich beteiligen sich schon 22 Städte und weltweit sind es mehr als 7.000 Städte und Gemeinden in über 178 Ländern. Insgesamt sitzen dann über eine Milliarde Menschen für einen guten Zweck im Dunkeln. Wenn das nicht im Geiste verbindet?

Earth Hour 2017 Grafik

Gourmet ist dabei!

Uns bei Gourmet liegt der Klimaschutz schon seit langer Zeit am Herzen. Deshalb engagieren wir uns gemeinsam mit dem WWF Österreich mit verschiedenen Projekten für den Klimaschutz.

Und auch bei der Earth Hour sind wir dabei! Wir haben unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dazu aufgerufen, am Samstag, den 25.03.2017 um 20:30 für eine Stunde zu Hause das Licht abzudrehen. Und auch in unseren Räumlichkeiten in den Großküchen Wien und Sankt Pölten wird zur gleichen Zeit das Licht abgedreht.

Macht auch ihr mit und setzt gemeinsam mit uns und Millionen anderer Menschen ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz. Gemeinsam können wir einiges bewegen!

Noch mehr wissenswertes zum Klimaschutz:

In 3 Schritten das Klima retten
Kochen mit dem WWF
Essen als Weltenbummler

Titelbild: Jeremiah Armstrong, WWF Canada

Herbert Fuchs

Über den Autor

Jedes erfolgreiche Unternehmen, jedes starke Team wird unter einer kompetenten Führung noch besser. Herbert Fuchs sieht seine Rolle als Geschäftsführer darin, Trends der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie nicht nur früh zu erkennen, sondern sie, wenn möglich, sogar zu setzen. Die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden stehen für ihn immer im Mittelpunkt.

Zurück