Herkunft: Österreich

Bei uns kommt das Essen von „um’s Eck“

Wisst ihr, woher die einzelnen Zutaten eures Essens kommen? Wisst ihr, ob ihr gerade etwas Regionales esst? Wir wissen es! Denn uns ist es wichtig, dass so viele Zutaten wie möglich aus Österreich kommen. Unter anderem das Rind- und Schweinefleisch und auch die Bio-Frischmilch bekommen wir sogar zu 100% aus Österreich. Das freut die Umwelt und den Bauern um’s Eck auch.

Wir laden euch ein, einige unserer vielen heimischen Lieferanten besser kennenzulernen.

Das Gute liegt so nah

Ein Großteil unserer Zutaten kommt direkt aus Niederösterreich. Deswegen müssen wir nicht weit fahren, wenn wir Kartoffeln, Wurzelgemüse oder Fleisch brauchen. Der Bio-Lutz aus Grumprechtsfelden bringt Karotten, Kohlrabi, Kürbis und was sonst noch mit K anfängt oder Wurzelgemüse ist. Dem Wurzelgemüse, Erbsen und so weiter hat sich auch Schneiders Gemüseland in Groß-Enzersdorf verschrieben.

Ein Korb mit frischem Bio-Mais auf dem Feld im Sonnenlicht
Frischer Bio-Mais von Schneiders Gemüseland

Sogar unser Fleisch kommt vielfach von „um’s Eck“, denn Wiesbauer, Nemetz und Schuster sind alle im schönen Niederösterreich angesiedelt. Wenn wir Mehl und Nudeln brauchen, dann gehen wir quasi zum Nachbarn: Langer Mühle und dem Getreide Gutscher. Und nicht zu vergessen: Auch einen großen Teil unserer Milchprodukte gibt es ganz nah. Aber weil wir so viel davon brauchen, helfen uns die Kärntner und Salzburger Kühe aus.

Für Qualität lohnt sich der Weg

Aber natürlich ist nicht alles so unfassbar nah, dass wir quasi zweimal umfallen müssen und schon da sind. Für unseren Wildkultur-Saibling statten wir beispielsweise dem schönen Salzkammergut einen Besuch ab und für Hirsch & Co wandern wir sogar weiter bis nach Tirol. Aber für eine besonders gute Qualität, lohnt sich der Weg dann auch.

Hand hält frischen Saibling
Wildkultur-Saibling aus dem Salzkammergut

Walter Urschler hegt und pflegt unsere knackigen Äpfel in der Steiermark. An den schönen, steirischen Hängen können sie richtig schön reifen, saftig und rot werden.

Der Familienbetrieb Recheis in Tirol macht für uns einen großen Teil der Nudelprodukte. Ob wohl die Nähe zu Italien die Nudeln so schmackhaft macht? Aber auch die Kärntner sind richtig gut im Nudelmachen! Da verwundert es nicht, dass Österreich auch als Genussregion bezeichnet wird!

Boote auf einem See mit Bergen im Hintergrund

Unsere wichtigsten Österreichischen Lieferanten auf einen Blick:

Nudeln: Recheis, Finkensteiner
Wild: Wildspezialist Ager
Milch: Pinzgau Milch, Salzburg Milch, Berglandmilch, Molkerei NÖM, Kärntnermilch
Saibling & Wels: Österreichischen Bundesforsten und Karnerta, Piringsdorfer Edelfisch
Semmelbrösel: Haus Land Leben
Geflügel: Hubers Landhendl, Wech Geflügel
Fleisch: Marcher, Wiesbauer, Nemetz, Schuster, Gastrofleisch
Wurst & Co.: Pöttelsdorfer Putenspezialitäten, Familienbetrieb Höllerschmid
Äpfel: Walter Urschler
Gemüse: Agro Fresh, Haslinger, Schneider’s Gemüseland, Bio-Lutz
Gries & Mehl: Getreide Gutscher, Langer Mühle
Tiefkühlgemüse: Immler

Österreichkarte mit den Symbolen, wo die Gourmet-Lieferanten sind

Mag. Claudia Horacek

Über die Autorin

Essen am Arbeitsplatz – ein Thema, das für Claudia Horacek nicht nur Job, sondern Berufung ist. Nur wer sich richtig und gesund ernährt, kann im Beruf dauerhaft seine Leistung bringen. Dass dabei der Genuss nicht auf der Strecke bleiben darf, ist für die Ernährungswissenschaftlerin selbstverständlich.

Zurück