Rezept: Saltimbocca vom Huhn

Die Küche des Mittelmeeres ist etwas ganz Besonderes und überall beliebt. Mit ihren typischen Kräutern und Gewürzen weckt sie immer ein wenig die Erinnerung an Urlaub. Ein Grund, warum wir mediterrane Rezepte gar nicht oft genug am Tisch haben können! Wer sich also ein wenig Urlaubsgefühl nach Hause holen will, der kann unser schmackhaftes Saltimbocca vom Huhn nachkochen. 

Saltimbocca vom Huhn

Saltimbocca vom Huhn mit cremiger Polenta und Tomatenjus
Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hühnerbrustfilets oder Hühnerkeule ohne Knochen
  • 4 Salbeiblätter
  • 4 Scheiben Rohschinken
  • 2 frische Zucchini
  • ½ Dose geschälte Tomaten
  • ½ Zwiebel, geschält
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 500 ml Hühnerfond oder Hühnerbrühe
  • 1 Msp. Thymian
  • 4 frische Basilikum-Blätter, fein gehackt
  • ½ EL Mehl, glatt
  • 600 ml Milch
  • 140 g Polenta (Maisgrieß)
  • 40 g Butter
  • 30 g Parmesan, gerieben
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Hühnerbrust würzen, das Salbeiblatt auf die Hühnerbrust legen und mit dem Rohschinken umwickeln
  2. In einer Bratpfanne mit etwas Öl die Hühnerbrust langsam anbraten, sodass auf beiden Seiten eine schöne Farbe entsteht und die Hühnerbrust durchgebraten ist. Danach das Fleisch aus der Pfanne nehmen.
  3. Die Zucchini in 2cm große Stücke schneiden und die Zwiebel fein schneiden. Beides Goldbraun anbraten.
  4. Anschließend das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Mit Mehl bestauben und mit Fond oder Brühe aufgießen
  5. Die restlichen Zutaten dazugeben. Aufkochen lassen und mit Kräutern verfeinern.
  6. Für die Polenta die Milch mit der Petersilie, Salz und Pfeffer aufkochen und danach die Polenta langsam einrühren. Danach kurz aufkochen lassen und Butter sowie Parmesan dazugeben.
  7. Anrichten und genießen.

Noch mehr zur mediterranen Küche:

Rezept: Spaghetti mit Shrimps
Leichte Kost mit südlichem Flair 
Pasta-Kunde

Titelbild: Santorines/shutterstock.com

Markus Stacherl

Über den Autor

Essen soll gesund sein, hervorragend schmecken und noch dazu gut aussehen. Kindern schmecken zudem andere Gerichte als Erwachsenen oder Senioren. Ach ja, und abwechslungsreich muss es sowieso sein – wer isst schon gerne täglich das gleiche? Markus Stacherl ist der Mann in der Entwicklungsküche von Gourmet – und der kreative Kopf, der dafür sorgt, dass der Nachschub an schmackhaften, gesunden Gerichten nie endet.

Zurück