Schnelle und gesunde Alltags-Gerichte für Kinder

Es soll rasch gehen, ausgewogen sein und den Kleinen schmecken – schnelle und gesunde Mahlzeiten für Kinder sind oftmals eine Herausforderung. Vor allem im hektischen Alltag fehlt meist die Zeit, um sich stundenlang in die Küche zu stellen. Aber man möchte den Nachwuchs ja nicht mit Fast Food aufziehen. Deswegen haben wir ein wenig bei unseren Müttern und Ernährungswissenschafterinnen nachgefragt, welche Tricks sie so im Alltag haben. Denn es gibt sie, die fixe, ausgewogene Küche für Kinder. 

6 praktische Alltags-Tipps für gesundes und unkompliziertes Essen für Kinder

  1. Sind noch Spaghetti vom Vortag übriggeblieben? Einfach in einer Pfanne kross anbraten und kleingeschnittenes Gemüse dazugeben. Ein wenig Käse gibt extra Würze. Eine einfache & schmackhafte Resteküche mit Vitaminen.
  2. Einen gesunden Auflauf kann man ganz schnell mit (Creme-)Gemüse zaubern: Gemüse kochen und mit Pasta vermengt in den Ofen geben. Mit Käse gratinieren – fertig.
  3. Darf’s etwas exotischer sein? Einfach klein geschnittenes Huhn mit Gemüse (beispielsweise Zucchini, Paprika und Champignons) anbraten. Nebenbei den Reis kochen. Zu Huhn & Gemüse Kokosmilch geben und mit Curry würzen. Tadaaa! Schmeckt fabelhaft.
  4. Auch Halloumi-Käse bietet sich für eine schnelle Küche an: Halloumi-Käse würfeln und mit Gemüse anbraten. Einfach mit Reis servieren. Die Konsistenz des Käses macht den meisten Kindern außerdem Spaß beim Essen.
  5. Ein fixer und schmackhafter Klassiker ist der Karfiol in Rahm: Den Karfiol klein schneiden und kochen. Gleichzeitig aus Butter und Mehl in einem zweiten Topf Einbrenn machen. Wasser vom Karfiol dazugeben und eindicken lassen. Bei Bedarf ein wenig würzen, bspw. mit einem Bio-Suppenwürfel. Ca. 1 Becher Rahm dazugeben, abschmecken, Karfiol dazu - fertig. Dazu passt wunderbar Bulgur. Simpel und rasch gemacht.
  6. Muss es mal ganz fix gehen, kann man für die schnelle Minestrone eine TK-Gemüsemischung verwenden. Ansonsten Gemüse nach Wahl kleinschneiden. Die Suppe aufkochen lassen, Gemüse hinzufügen, gar ziehen lassen, Fadennudeln hinzufügen und kurz vor Schluss noch Paradeissauce zugeben. Mit Parmesan bestreut servieren. Perfekt auch als leichtes Abendessen. 

Ihr habt ein bisschen mehr Zeit? Wenn man Gemüse verstecken muss, dann bietet sich auch Lasagne an. Nicht nur durch die Paradeissauce, sondern auch im Faschierten kann man wunderbar kleine Stückchen Zucchini und Karotten verstecken. So merken die Kinder gar nicht, wie viel Gemüse sie essen. Und während die Lasagne im Ofen bäckt, kann man andere Dinge erledigen – ein Gewinn für alle. 

Kennt ihr noch mehr Tricks und schnelle Rezepte? Dann verratet es uns doch in den Kommentaren! 

Kind zwinkert und hält Gabel mit Essen in die Kamera

Mag. Martina Warmuth

Über die Autorin

Kennen Sie die Gurken-Schlange? Nein? Martina Warmuth schon! Innovative Ideen wie gesundes Gemüse in Form von lustigen Figuren anzubieten oder das Kinder-Mittagsbuffet entwickeln sich mit ihrer Unterstützung prächtig. Dass dabei die Information über gutes und gesundes Essen bei aller Begeisterung der Kinder nicht zu kurz kommt, ist für Martina Warmuth selbstverständlich.

Zurück