16

Super-Kräfte mit Super-Suppen

Die Temperaturen am Thermometer sinken und die ersten Schneeflocken sind schon gefallen: es ist Winterzeit. Wenn man friert, verbraucht der Körper Unmengen an Energie, die er zum Warm-Halten im körpereigenen Ofen verheizt. Wärmendes, wohltuendes, vitaminreiches Essen – wie etwa die Suppen aus der Gourmet-Küche – bringen Geist und Körper wieder richtig in Schwung, um auch für die kalte Jahreszeit gewappnet zu sein. Die Gründe vom Suppenkaspar zum Sup(p)er-Held zu wechseln, sind recht überzeugend…

Ein Löffel für mich, ein Löffel für meinen Körper…

Die Vitamine aus dem Gemüse, das in der Suppe verarbeitet wurde, werden durch das Kochen und etwaige Pürieren nicht weggeschüttet oder weggeschält wie bei so manch anderen Gerichten und bleiben so in der Suppe.


Durch die Aufnahme der Nährstoffe in flüssig warmer Form kann der Körper den größten Nutzen aus de ihm gelieferten Baustoffen ziehen und sie sofort in Energie umsetzen. So sind die Energiereserven für die nächste Outdoor-Aktivität gut gefüllt. 


Klare Suppen oder gemüselastige Varianten zählen eher zur leichteren Kost und sind damit nach Punsch, Keksen, Schoko und Festtagsbraten eine willkommene Abwechslung für Magen und Darm. 

Sup(p)er-Food – ganz klassisch und doch modern

Suppen erlangen in letzter Zeit wieder neuen Aufschwung und sind auch in der modernen Kochszene sehr beliebt. Suppenbars, Suppen to go, High-End-Packerl-Suppen im Supermarkt – wohin man auch blickt: Suppen boomen


Die Bandbreite Suppen zuzubereiten ist riesig. Da fühlen sich sowohl Vegetarier als auch Fleisch-Liebhaber gut aufgehoben. Mal klassisch und traditionell mit Grießknödel oder Kürbis, mal exotisch mit Curry, leichte oder deftige, altbekannte oder moderne Varianten – die Möglichkeiten sind fast unendlich. Für Suppen eignen sich auch besonders gut saisonale Zutaten oder gelagertes Gemüse – so tun sie nicht nur dem Wohlbefinden, sondern auch der Umwelt gut. Auch wir in der Gourmet-Küche sind von Suppen begeistert. Dementsprechend groß ist die Vielfalt, die wir unseren Gästen bieten:


Angefangen bei der klassischen Rindssuppe mit Nudeln oder Leberknödeln hin zur leicht exotisch mexikanischen Maiscremesuppe, der deftigen Zwiebel- oder Gulaschsuppe bis zur heimatlich schmeckenden Spinat oder Kürbiscremesuppe – bei uns kommt kein Geschmack zu kurz. So haben wir schon so manchen Suppenkaspar zum Probieren und Auslöffeln gebracht. 

Verwandte Artikel
Nur das Beste ist gut genug für unsere Gäste 

Rotkraut: nährstoffreiche und farbenfrohe Winterbeilage 
Wintermüdigkeit Ade, hier kommt Vitamin C

Infos
Suppen wärmen den Körper von innen 
Ernährung im Winter

 

 

 

 

 

Markus Stacherl

Über den Autor

Essen soll gesund sein, hervorragend schmecken und noch dazu gut aussehen. Kindern schmecken zudem andere Gerichte als Erwachsenen oder Senioren. Ach ja, und abwechslungsreich muss es sowieso sein – wer isst schon gerne täglich das gleiche? Markus Stacherl ist der Mann in der Entwicklungsküche von Gourmet – und der kreative Kopf, der dafür sorgt, dass der Nachschub an schmackhaften, gesunden Gerichten nie endet.

Zurück