Fruchtig frische Salatvariationen

Salate sind ein Genuss ohne viel Aufwand. Wer nicht jeden Tag Zeit hat zu kochen, findet mit Salaten eine schnelle und abwechslungsreiche Alternative: Ob für die Mittagspause, für unterwegs oder zu einem gemütlichen Grillabend. Das frische Gemüse bietet jede Menge Vitamine und oft braucht es nur Kleinigkeiten, die den Geschmack durch eine interessante Note abrunden.

Außerdem passen Salate einfach zu jeder Jahreszeit. Ob mit Erdbeeren im Frühjahr, mit frisch geerntetem Gemüse und Obst im Sommer oder mit Wurzelgemüse im Winter. Wir haben für euch Tipps, wie ihr klassische Salate im Handumdrehen individualisieren und genau nach eurem Geschmack aufpeppen könnt.

Der Dauerbrenner unter den Genusstrends – die Früchte

Salate müssen nicht immer pikant sein, oft verleiht gerade die Süße von Früchten dem Salat das gewisse Etwas. Ein bereits länger anhaltender Trend ist die Kombination von Gemüse und Obst in Salaten. Es gibt für jeden eine passende Variante und die Vielfalt der Zutaten ist enorm. Am besten tastet man sich langsam vor, um den richtigen Geschmack zu finden. Ein Tomaten-Mozzarella Salat passt zum Beispiel hervorragend mit frischen Melonen zusammen, ein griechischer Salat mit Weintrauben und Walnüssen oder ein Couscous Salat mit Granatapfel und Minze.

Wer noch eine Extranote zu den Fruchtsalaten hinzufügen möchte, kann das am besten mit einem frischen Dressing aus Zitrone oder Limette.

Für unterwegs

Salate im Glas sind raffiniert und funktionieren super schnell. Außerdem können die Gläser jeden Tag neu nach Lust und Laune befüllt werden. Und wer kennt es nicht, wenn einen der Hunger überkommt, will man am liebsten gleich alles essen. Die Salatgläser eignen sich super, um zu portionieren. Wer eine kleine Portion mitnimmt, kann sich auch nicht überessen. Für besonders bunte Abwechslung sorgen – wie bereits vorhin erwähnt – Früchte oder Toppings. Klassische Salate wie der Cesar Salad können mit saisonalen Früchten wie Äpfeln, Birnen, Marillen, Himbeeren oder frisch gepflückten Kirschen aufgepeppt werden. Eines gibt es allerdings bei der Zubereitung im Glas dann doch zu beachten – die Schichtung. Unser Tipp: zuerst das Dressing, dann das Gemüse und Obst, anschließend Getreide und Nudeln und zu guter Letzt die feinen Salatblätter und Toppings wie beispielsweise Nüsse.

Tipp: Wer keine Zeit hat, sich Salate selber zu machen, für den bietet GOURMET Business Salat & Co eine große und vielfältige Auswahl an köstlichen Salaten für das gesunde Essen am Arbeitsplatz an – werft‘ doch einfach einen Blick in unsere aktuelle Speisekarte!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Martina Baumeister MSc

Über die Autorin

Sie ist der Dreh- und Angelpunkt jeder Kommunikationsaktivität von Gourmet. Dass ihre Leidenschaft fürs Backen und fürs Gärtnern mit ihrer Berufung als Unternehmenssprecherin von Gourmet eine fantastische Melange ergeben, ist unschwer an der Begeisterung zu erkennen, mit der sie ihre Aufgaben bewältigt.

Zurück