16

Leichte Kost mit südlichem Flair

Für den perfekten Start in die Grillsaison

Bei sommerlichen Temperaturen beginnt alljährlich das Freiluftkochen. In den Gärten, auf Wiesen und in Parks duftet es nach Holzkohle und dahinbrutzelnden Steaks. Die Grillsaison läutet jedoch nicht zwangsweise die Zeit für viel Fleisch, Gebäck und üppige Saucen ein. Es gibt eine Vielzahl an leichten Gerichten, die am Grill zubereitet werden können.

Mediterrane Kost: wenig Fleisch, viel Gemüse

Mit den Grundpfeilern der mediterranen Ernährung wird es Ihnen bestimmt ganz leicht fallen, sich auch in der Grillsaison gesund zu ernähren. Denn Gemüse wie Zucchini, Melanzani, Paradeiser und Erdäpfel eignen sich geschmacklich hervorragend zum Grillen. Hühnerbrust, Putensteaks und verschiedene heimische Fischsorten sind tolle Alternativen zu Steak und Co.

Grillspieße mit Gemüse und Geflügel sind garantiert ein Hit auf Ihrer Grillparty.

6 Tipps für den Start in eine leichte Grillsaison

  • Weißes statt rotes Fleisch: Geflügel hat ein optimales Verhältnis von Eiweiß und Fett. Und passt ideal zu verschiedensten hausgemachten Marinaden - egal ob aus getrocknetem Basilikum und frischem Rosmarin, einer Kombination aus Senf und Zitrone oder einfach nur mit Pfeffer und Salz.
  • Wenn Sie nicht auf rotes Fleisch verzichten möchten, können Sie auch mageres Schweine- und Rindfleisch zubereiten. Der Fett- und Cholesteringehalt ist dann vergleichbar mit Puten- und Hühnerfleisch.
  • Für Fisch-Fans: Fische und Meeresfrüchte haben generell einen geringeren Fettgehalt und sind reich an Eiweiß. Sie sind wichtige Lieferanten für Jod, Magnesium sowie die Vitamine A, B, C und D. Die beliebtesten heimischen Klassiker sind Forellen und Karpfen.
  • Grillgemüse: Es gibt nichts Besseres, als über Holzkohle gegrilltes frisches Gemüse. Dünn geschnittene Zucchini- und Melanzanischeiben, Folienerdäpfel und saftige Paradeiser überzeugen auch so manchen Gemüsemuffel. Und wohlschmeckende Gemüsespieße sind garantiert ein Hit für jeden Partygast.
  • Greifen Sie zu Salaten und meiden Sie Gebäck. Sie kennen das Phänomen sicherlich: Hungrig auf einer Gartenparty angelangt, ist das Warten auf gegrilltes Fleisch und Gemüse fast unerträglich. Und schon langt man zum Brotkorb und isst sich an Weißbrot und Saucen satt. Essen Sie in der Zwischenzeit lieber eine Schüssel Salat! Erdäpfel-, Paradeiser- und Blattsalate kommen auf Ihrer Grillparty erfahrungsgemäß immer gut an. Bereiten Sie verschiedene Varianten vor oder nehmen Sie selbst eine Salatkreation mit, wenn Sie eingeladen werden.
  • Meiden Sie fertige Saucen. Sie enthalten oftmals viel Zucker enthalten. Aus Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch und auch Kapern können Sie schnell selbst Dips auf Joghurtbasis zubereiten.

Geflügel ist gesünder als rotes Fleisch. Es hat ein optimale Verhältnis von Eiweiß und Fett.

Der Geschmack vom Urlaub mitten im Büro

Damit Sie sich auch während der Arbeitszeit südliches Flair auf Ihre Teller holen können, gibt es bei uns gerade die mediterranen Aktionswochen. Und um der Müdigkeit nach dem Essen entgegenzuwirken, haben wir für Sie besonders leichte Gerichte kreiert. Gemüse-Couscous oder Grillkäse mit einer Gemüsepfanne kann den Urlaub in die Mittagspause holen und stimmt Sie geschmacklich auf die Grillsaison ein.

Mehr Tipps zu leichter Kost finden Sie hier:

Salat-Vielfalt: Es muss nicht immer nur Eisbergsalat sein
Hitze am Arbeitsplatz: Mit diesen Tipps bleiben Sie leistungsfähig
Zero, light - oder doch mit Zucker? Mythen und Wahrheiten rund um den Zucker

Quellen:

Selbstgemachte Grillsaucen
Grillen auf leichte und gesunde Art
Die beliebtesten Sommersalate
Kalorientabelle für Fisch und Meeresfrüchte
Kalorientabelle für Geflügel

Mag. Claudia Horacek

Über die Autorin

Essen am Arbeitsplatz – ein Thema, das für Claudia Horacek nicht nur Job, sondern Berufung ist. Nur wer sich richtig und gesund ernährt, kann im Beruf dauerhaft seine Leistung bringen. Dass dabei der Genuss nicht auf der Strecke bleiben darf, ist für die Ernährungswissenschaftlerin selbstverständlich.

Zurück