Ein leichter Weihnachtsgenuss: Forellenfilet mit Petersilienerdäpfel

„Dieses Jahr zu Weihnachten esse ich nicht so viel Süßes oder Fettes!“ Alle Jahre wieder nehmen wir uns vor, auch zur Weihnachtszeit etwas besser auf unsere Ernährung zu achten. Ganz auf Kekse, Lebkuchen, Festtagsbraten und verführerische Desserts zu verzichten, ist gar nicht so leicht und auch nicht notwendig.

Oft sind es nämlich Kleinigkeiten, die schon helfen, Gerichte kalorienärmer oder gesünder zu machen. Zum Beispiel, könnt ihr für Saucen weniger Schlagobers verwenden, beim Salatdressing zu Essig und etwas Öl greifen anstatt zu Rahmsauce oder einfach die Portionen verkleinern und auf fettige Teile von Gerichten verzichten.

Eine gute Alternative sind auch leichte Gerichte, die genauso genussvoll schmecken. Gut eignen sich dafür vegetarische Speisen und als Beilage zum Beispiel vitaminreiche Salate. ‘Für die Fischliebhaber unter euch gibt es von unseren Köchen ein feines Rezept für ein Forellenfilet mit Petersilienkartoffeln. So schmecken die kommenden Festtage bestimmt besonders gut!

Forellenfilet mit Petersilienkartoffeln für 4 Personen

Zutaten für die Forellenfilets

  • 4 frische Forellen
  • 1 Knoblauchknolle
  • Maismehl oder griffiges Weizenmehl
  • Zitronensaft
  • Butter
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz

Zubereitung der Forellenfilets

  1. Die frischen Forellen unter fließendem Wasser gut waschen und abtrocknen.
  2. Die Forellen innen und außen gut salzen, mit Zitronensaft beträufeln und in Mehl drehen.
  3. Ca. 1 cm dick Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Forellen auf beiden Seiten langsam knusprig braten (rund 8 Minuten auf jeder Seite, je nach Größe)
  4. Knoblauchknollen schälen und mitbraten.
  5. Wenn die Forellen gar sind, herausnehmen und mit dem Knoblauch auf einem vorgewärmten Teller anrichten.
  6. Mit Petersilie dekorieren.

Zutaten für die Petersilienerdäpfel

  • 600g Erdäpfel
  • 1 Bund Petersilie
  • Butter
  • Salz

Zubereitung für die Petersilienerdäpfel

  1. Die Erdäpfel kochen, schälen und vierteln.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Erdäpfel hineingeben, darin kurz anbraten und mit Salz sowie Petersilie vermengen.
  3. Gut umrühren. Herausnehmen und gemeinsam mit den Forellenfilets servieren.

Wer dem Gericht noch eine Extranote hinzufügen möchte, kann die Kräuterbutter selber machen. Das geht schnell und schmeckt hervorragend.

Zutaten für die Kräuterbutter

  • 3 Knoblauchzehen
  • 100g Butter
  • 3 EL gehackten Schnittlauch
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 3 TL Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung der Kräuterbutter

  1. Butter ca. 15 Minuten in einer Schüssel zergehen lassen.
  2. Danach die Gewürze hinzugeben und mit einem Mixer verrühren.
  3. Die Kräuterbutter in den Kühlschrank stellen und hart werden lassen.

Wenn ihr Gäste von Gourmet Business À la Carte seid, könnt ihr diese exquisite und leichte Weihnachtsköstlichkeit auch beim Mittagessen am Arbeitsplatz von uns fertig zubereitet genießen. Mehr dazu auf www.gourmet-business.at

Martina Baumeister MSc

Über die Autorin

Sie ist der Dreh- und Angelpunkt jeder Kommunikationsaktivität von Gourmet. Dass ihre Leidenschaft fürs Backen und fürs Gärtnern mit ihrer Berufung als Unternehmenssprecherin von Gourmet eine fantastische Melange ergeben, ist unschwer an der Begeisterung zu erkennen, mit der sie ihre Aufgaben bewältigt.

Zurück