Es wird Sommer!

Eis vom Schwedenplatz für eure Mittagpause

Die Temperaturen steigen – nicht nur draußen, sondern auch am Arbeitsplatz und was könnte da besser sein als eine kühlende Erfrischung? Das haben sich auch unsere Kolleginnen und Kollegen von Gourmet Business gedacht und bieten deshalb ab jetzt ein ganz besonderes Eis für Gourmet Kunden an: Das Geladoro in den zwei beliebtesten Sorten aus der Wiener Traditions-Manufaktur Eissalon am Schwedenplatz.

Für mehr Abwechslung

Weil man auch vom allerbesten Eis nicht immer nur die gleiche Sorte essen will, sind in den Geladoro Eisbechern mit jeweils 105 g gleich zwei Sorten enthalten – so können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen perfekt verschiedene köstliche Sorten probieren. Gourmet Business hat die zwei beliebtesten Kombinationen im Sortiment: Cremango & Topfen und Vanille & Schoko. Das Eis wird nach alten Familienrezepten bereits in der 5. Generation hergestellt. Die Philosophie des Eissalons sind täglich frische Produkte und für das hochwertige Eis werden nur die besten Zutaten verwendet. Und das schmeckt man! Bei der Kombination Cremango & Topfen trifft frisches Topfeneis auf cremiges Mangoeis, der Topfen dafür wird regional bei niederösterreichischen Bauern eingekauft. Wer es gerne klassisch mag, sollte unbedingt das Schokoladen- und Vanilleeis probieren. Die Vanille dafür stammt aus Madagaskar und im Schokoladeneis wird feinste Edelbitterschokolade verarbeitet.

Ein Eissalon mit Tradition

Der italienische Eissalon am Schwedenplatz hat seinen Sitz mitten im Herzen Wiens, nahe dem Stephansdom. Dort ist auch ab dem 19. März – denn da beginnt die Saison in der Regel – immer etwas los. Durchschnittlich 5.000 Menschen wollen die kühlen Erfrischungen täglich probieren. Kein Wunder bei über 100 verschiedenen Eissorten!

Die Familie Molin Pradel stammt ursprünglich aus den Dolomiten in Südtirol und ist bereits seit 1886 leidenschaftlich als Eisverkäufer tätig. Anfangs war man Straßenverkäufer mit einem kleinem Eiswagerl. Nach und nach kamen dann immer mehr Mitglieder der Familie nach Wien, 1894 wurde die erste Eisdiele in der Dresdner Straße eröffnet und 1932 wurde schließlich der heutige Standort am Schwedenplatz gefunden. Die Manufaktur des Eissalons befindet sich in der Wiener Seestadt Aspern. Dort wird die Herstellung nach venezianischer Tradition der Eisproduktion, durch moderne Maschinen perfektioniert.

Eisgenuss mit Liebe zur Natur

Was den Eissalon am Schwedenplatz mit Gourmet verbindet? Auch die Besitzer des Eissalons suchen stets nach hochwertigen und regionalen Produkten. Ihr Motto lautet: Nur die besten Zutaten für das beste Eis! Bereits seit über 20 Jahren stellt der Eissalon seine Spezialitäten mit zertifizierten Bio-Produkten, wie der Bio-Milch von NÖM, her. Mittlerweile werden auch viele vegane Sorten angeboten.

Außerdem arbeitet die Familie Molin Pradel schon seit Jahren mit umweltfreundlicher Energieversorgung. Seit 2020 ist ein neues Projekt geplant: Die Installation von Bienenstöcken auf dem Dach der Manufaktur. Der daraus gewonnene Honig kann direkt verarbeitet werden. Regionaler geht es gar nicht!

Auch die Wahl der Verpackungen geht in die ökologische Richtung: Die Geladoro Eisverpackungen sind aus Papier und auch der Kunststoff der Löffel ist biologisch abbaubar. Derzeit wird daran gearbeitet, einen Ersatz für das Styropor zu finden.

So funktioniert's: Vom Produkt zum Eisgenuss

Wir alle lieben Eis, doch die wenigsten von uns wissen, wie es eigentlich hergestellt wird! Wir verraten es euch: Nachdem die Zutaten für die jeweilige Sorte ausgewählt wurden, werden die Hauptzutaten im Kochkessel zur Pasteurisation auf 85°C erhitzt. Im Homogenisator werden die Zutaten gleichmäßig gemischt und die Bestandteile besonders stark zerkleinert. Danach geht´s in die Reifewanne, wo die Eismasse auf 4°C abgekühlt wird. Es folgt nun eine 4–12-stündige Reifephase. Nachdem noch weitere frische Zutaten mit der Masse vermischt wurden, kommt alles in den Frierer. Dann dauert es nur mehr 10 Minuten, bis das Eis fertig zum Genießen ist!

Gourmet Business wünscht allen Kunden eine erfrischende Mittagspause mit diesem ganz besonderen Eis!  

 

Noch mehr interessante Artikel:

Eisgenuss ohne Reue: Erfrischende Alternativen
Erfrischende Getränke für heiße Tage
Hitze am Arbeitsplatz? Mit diesen Tipps bleiben Sie leistungsfähig

Mag. Claudia Horacek

Über die Autorin

Essen am Arbeitsplatz – ein Thema, das für Claudia Horacek nicht nur Job, sondern Berufung ist. Nur wer sich richtig und gesund ernährt, kann im Beruf dauerhaft seine Leistung bringen. Dass dabei der Genuss nicht auf der Strecke bleiben darf, ist für die Ernährungswissenschaftlerin selbstverständlich.

Zurück