16

3 Gründe, Äpfel zu lieben

Der Apfel zählt zu den beliebtesten Obstsorten in Österreich. Das zeigt auch der Pro-Kopf Konsum von Äpfeln in Österreich. Durchschnittlich 19,6 Kilogramm Äpfel haben wir 2014/2015 pro Kopf gegessen. Das ist ganz schön viel. Vor allem, wenn wir Äpfel mit Birnen vergleichen: Im selben Jahr wurden nur 4,7 Kilogramm Birnen verspeist. Äpfel sind hier ganz klar die Sieger.

Ein Apfel am Tag

... hält den Arzt fern, heißt es so schön. Der Spruch kommt nicht von ungefähr. Äpfel enthalten Folsäure, Vitamin C und viele Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Magnesium und Kalzium. Da sie zu 85 Prozent aus Wasser bestehen, kalorienarm sind und viele Ballaststoffe haben, ist er ideal für Zwischendurch und ein guter Snack während einer Diät.

Ein knackiger Apfel frisch vom Baum ist ein gesunder Snack für Zwischendurch.

Saison ohne Pause

Wegen der unterschiedlichen Erntezeitpunkte bekommen Sie nahezu das ganze Jahr über Äpfel aus heimischem Anbau. Wir kaufen unsere Äpfel vor allem in BIO-Qualität in der Steiermark ein. Es gibt Sommer-, Herbst- und Winteräpfel. Die Hauptsaison ist von August bis Oktober. Und durch bestimmte Lagertechniken, haben Äpfel auch noch nach acht bis zehn Monaten eine optimale Reife. Mit bestimmten Tricks können Sie zu Hause ebenso den eigenen Apfel-Vorrat lange lagern.

Vielseitig verwendbar

Äpfel sind nicht nur als Snacks beliebt, sondern eignen sich auch hervorragend für verschiedene süße und pikante Gerichte. Sie sind wahre Multitalente. Sie passen zu Süß- und Mehlspeisen, in Salate, als Kompott und als süß-saure Komponente bei Fleischgerichten. Wer isst nicht gern Apfelkren zu gekochtem Rindfleisch oder Apfelrotkraut zu Wild?

Gelbe Äpfel sorgen für farbige Abwechslung bei der täglichen Jause.

7 Tage – 7 Arten einen Apfel zu essen

Damit Sie jeden Tag einen Apfel essen können, ohne dass Ihnen der Appetit darauf vergeht, haben wir 7 Ideen zusammengestellt:

  • Der Klassiker: Apfelstrudel
  • Aus Omis Küche: gedeckter Apfelkuchen
  • Die schnelle Variante: frischer Apfel
  • Die beliebte Nachspeise: gebackene Apfelringe mit Vanille-Zimtsauce
  • Passend zu Käse: Apfel-Chutney
  • Der gesunde Snack: getrocknete Apfelringe
  • Wie die Kinder ihn lieben: Apfelkompott oder Apfelmus

Unsere Gäste mögen den gedeckten Apfelkuchen oder auch die gebackenen Apfelringe mit Vanille-Zimtsauce sehr. Generell passen Gewürze wie Zimt, Vanille und Muskat hervorragend zu Äpfel und machen sie dadurch zur Hauptzutat in so vielen heimischen Mehlspeisen.

Tipps zur Lagerung von Äpfeln und zum Verzehr der Schale

So bleiben Äpfel länger saftig
Äpfel, Erdäpfel und Co: Mit oder ohne Schale gesünder?

Quellen

Studie: Pro-Kopf-Konsum von Äpfeln in Österreich
Studie: Pro-Kopf-Konsum von Birnen in Österreich
Saisonkalender: Apfel
Apfel: Ein kulinarischer Alleskönner

Mag. Claudia Horacek

Über die Autorin

Essen am Arbeitsplatz – ein Thema, das für Claudia Horacek nicht nur Job, sondern Berufung ist. Nur wer sich richtig und gesund ernährt, kann im Beruf dauerhaft seine Leistung bringen. Dass dabei der Genuss nicht auf der Strecke bleiben darf, ist für die Ernährungswissenschaftlerin selbstverständlich.

Zurück