Gesunde Weihnachtskekse

Eigentlich ist es ja ärgerlich: Da achtet man den ganzen Sommer auf die Figur und dann futtert man sich über den Winter wieder eine Speckschicht an, die man dann mühevoll im Frühling abtrainieren muss, um im Sommer wieder mit dem Beachbody zu glänzen. Das muss doch nicht sein. Statt den normalen Keksen backen wir dieses Jahr doch einfach gesunde Weihnachtskekse! Wir haben uns mal ein wenig umgehört und die tollsten Ideen zusammengefasst.

Eines noch vorab: Auch gesunde Weihnachtskekse kommen nicht ganz ohne Zucker oder Butter aus, wenn sie uns noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern wollen. Aber sie kommen mit weniger oder mit Alternativen aus und auch die restlichen Zutaten sind überlegt ausgewählt.

Vegane und glutenfreie Zimtsterne

Haselnüsse und Kokos-Mus, das klingt doch wirklich umwerfend. In den Zimtsternen verstecken sich außerdem noch Flohsamenschalen, die dem Darm schmeicheln sollen. Und auch mit dem Fett wird gespart. Der Kokosblütenzucker stellt außerdem eine tolle Alternative zu herkömmlichen Süßungsmitteln dar. Wenn man will, kann man ihn natürlich durch Haushaltszucker ersetzen, aber dann geht ein wichtiger Aspekt dieser gesunden Weihnachtskekse verloren. Das ganze Rezept findet ihr auf The Vegan Monster.

Zimtsterne in einem braunen Teller neben weihnachtlicher Dekoration
Foto: Shutterstock/Marka777

Gesunde Weihnachtskekse aus Hafer

Eigentlich kann man die Haferkekse das ganze Jahr über essen, denn das Grundrezept besteht lediglich aus Banane, Datteln, Haferflocken und Mandeln. Dann kann man es beliebig anpassen, bspw. mit dunkler Schokolade oder Zimt. Die Kekse dann einfach in Tannenbäume oder Sterne formen und schon hat man gesunde Weihnachtskekse. Green Sherry erklärt euch Schritt für Schritt, wie es geht.

Übereinander gestapelte Haferkekse, zusammengehalten durch eine Schnur auf einem braunen Papier
Foto: Shutterstock/Evgeiya-Ulanova

Linzer Augen (auch Spitzbuben genannt)

Die dürfen natürlich in keiner Weihnachtskeks-Sammlung fehlen. Bei Schlank mit Verstand gibt es zum Glück auch die Low Carb-Variante, sodass wir nicht darauf verzichten müssen. Ja, sogar die Marmelade ist Kohlenhydratminimiert und ist erstaunlich schnell zu machen. So lässt sich die süße Versuchung gleich doppelt genießen.

Linzeraugen auf einem Holzbrett neben Weihnachtsdekoration
Foto: Shutterstock/juefraphoto

Ausgestochene Dinkel-Kekse

Die Klassiker der Weihnachtsbäckerei mit ihren verschiedenen Formen gibt es bei Gofeminin auch ganz ohne Zucker und dafür mit Dinkel. Das Rezept ist super simpel und das gemeinsame Formenausstechen macht auch den Kleinen richtig großen Spaß. Dann ab in den Ofen und fertig sind die gesunden Weihnachtskekse. Natürlich kann man das Rezept dann nach Belieben anpassen oder erweitern.

Weihnachtliche Kekse mit Ausstechform und Nudelholz auf einem Holzbrett
Foto: Shutterstock

Und da zu Weihnachten auch ein Festessen gehört, schaut mal bei unseren Vorschlägen für vegetarisches Weihnachtsessen und die leichteren Varianten für den Festtagsschmaus vorbei.

Martina Baumeister MSc

Über die Autorin

Sie ist der Dreh- und Angelpunkt jeder Kommunikationsaktivität von Gourmet. Dass ihre Leidenschaft fürs Backen und fürs Gärtnern mit ihrer Berufung als Unternehmenssprecherin von Gourmet eine fantastische Melange ergeben, ist unschwer an der Begeisterung zu erkennen, mit der sie ihre Aufgaben bewältigt.

Zurück