Auch im Winter fit durch die Schule gehen


Beitrag von


Nicht nur die Erwachsenen im Beruf, sondern auch die Kinder in der Schule haben es in der kalten Jahreszeit schwerer. Oft heißt es, im Dunkeln aufzustehen und am Nachmittag auch wieder im Dunkeln nach Hause zu kommen. Und das alles bei Eiseskälte  – gerade dafür heißt es auch zwischendurch gut Kräfte danken, um dem Winter möglichst fit die kalte Schulter zu zeigen. Gourmet hat ein paar Tips, wie man seinen Kids den Alltag erleichtern kann.

Nie ohne meine Mandarine

Selbst zu unseren Schultagen waren sie schon da – Mandarinen und Clementinen sind neben den saisonalen Äpfeln die Vitaminbomben der Winterschuljause. Natürlich mit der Schale gut verpackt, leicht zu schälen und praktisch portioniert. Vielleicht nicht jeden Tag im Jausensackerl, aber als Abwechslung kann dieser Alleskönner doch an Bord sein.

Der kleine aber feine Tipp einer Erstklasslerin dazu: „Wenn die Mandarinen vom Schulweg zu kalt sind oder ich sie einfach lieber heiß esse, dann lege ich sie auf die Heizung im Klassenzimmer. Jede Spalte schmeckt dann wie ein warmes Zuckerl.“ Eine mögliche Alternative dazu sind getrocknete Apfelringe, die sich zum gesunden Knabbern in der Pause anbieten. Wie man die macht, erfahrt ihr in einem unserer letzten Blogbeiträge. Siehe dazu: Weihnachtsdeko zum Essen – vom Lebkuchenhaus bis zur Apfelkette.

Heiße Zitronenlimonade „made in Klassenzimmer“

Flüssigkeit ist in der Schule wichtig, auch im Winter, wenn man normalerweise weniger durstig ist, als in der warmen Jahreszeit Kleines Problem – die Getränke sind meist kalt, was gerade im Winter unangenehm sein kann. Ein Lösungsweg – Zuhause schon vorab eine Zitrone in eine wiederverwendbare Trinkflasche geben, für den süßen Geschmack ein wenig Honig dazu und mit dieser Basis geht’s in die Schule. Dort kann der Junior dann in Eigenregie einfach am Wasserhahn je nach Geschmack warmes oder heißes Wasser dazu füllen. Einmal kräftig schütteln und fertig ist die warme und gesunde Limonade für den kalten Tag und das ganz ohne Thermosflasche. Auch diverse Obst und Gemüse-Smoothies können auf diesem Weg zumindest zur wärmenden Wohltat werden.

Bällchen machen Spaß und schmecken

Vitamine sind zwar gut und wichtig, aber um einen Schultag mit einem vernünftigen Energielevel durchzustehen, braucht es vor allem auch eines: Nährstoffe. Für Kinder bietet es sich an, sie in Bällchen aller Art zu verpacken. Der große Vorteil an den Kugeln – im Gegensatz zu einem belegten Brot kann kaum etwas raus oder herunterfallen. Varianten von Bällchen gibt es unendlich. Eine Vorschläge gefällig? Gemüsebällchen, Linsenbällchen, Kartoffel-Faschierte-Bällchen, Vollkorn-Speckbällchen, Brokolli-Bällchen und viele mehr. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. , Zuhause noch gut erhitzt und in Alufolie gepackt, bleiben die Bällchen sogar noch 1-2 Stunden warm.

Verwandte Artikel
Nur das Beste für die jungen Gäste
Happy Snacks und Funny Meals
Brokkoli-Pudel, Zitronen-Maus, Apfel-Schwan & Co. 

Rezepte
Gesunde Jause von zu Hause
Kartoffel-Buletten mit Blattsalaten
Gesundes Essen für die Schule

 

 

 

Das könnte euch auch interessieren:

Senior isst Gegrilltes
• Lesezeit: 3 Minuten

Ab auf den Grill!

Sommerzeit ist Grillzeit! Damit der entspannte Genuss gelingt, haben wir einige Tipps…
×