Bärlauch – ein zarter Frühlingshauch in der Küche


Beitrag von


Vielleicht habt ihr schon einmal die Begriffe Bärenlauch, Knoblauchspinat, wilder Knoblauch, Waldknoblauch, Hexenzwiebel oder Waldherre gehört. Alles bekannte Beinamen für den vielseitigen Bärlauch.
Das beliebte Wildgemüse ist mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandt, treibt im Frühjahr aus und blüht von April bis Mai. Die beste Erntezeit ist im März und April, und man findet ihn in den Wäldern Europas bis hin zu den Wäldern Nordasiens.

Qualitätsmerkmal Bärlauch-Geruch

Immer sehr gut aufpassen beim Sammeln von Bärlauch! Es gibt nämlich einige giftige Pflanzen, die man leicht mit Bärlauch verwechseln kann. Die bekanntesten sind wohl Maiglöckchen und Herbstzeitlose, aber auch der gefleckte Aronstab, die vielblütige Weißwurz und verwilderte Garten-Tulpen.
Wer sich unsicher ist, sollte lieber auf Bärlauch aus dem Gemüseregal, oder vom Gärtner seines Vertrauens zurückgreifen.

Egal woher ihr den Bärlauch habt: Er sollte unbedingt sehr gründlich unter heißem, fließendem Wasser gewaschen werden!

Bärlauch ist vielseitig

Bärlauch schmeckt sehr pikant, würzig und knoblauchähnlich scharf. Die Bärlauch-Pflanze ist komplett essbar, üblicherweise werden aber vor allem die Blätter verwendet. Auch die weißen Blüten, die rund ein Monat nach den Blättern erscheinen, sind essbar und schauen auf einem Salat besonders hübsch aus. Rezepturen mit Bärlauch sind extrem vielfältig – die Frühlingspflanze ist beispielsweise in Dip-Saucen, in Kräuterbutter, im Brotaufstrich, im Pesto oder ganz allgemein als Gemüse einsetzbar.

Artikelbild1_BärlauchFrühlingshauch-800x400

Rezept für Bärlauchkapern

Aber was nur Wenige wissen ist, dass sich die Knospen hervorragend eignen, um eingelegte Bärlauchkapern herzustellen.
Dafür einfach einige Knospen sammeln und in Essig (je nach Geschmack kann auch Kräuteressig oder ähnliches verwendet werden) und Salz einlegen. Wer mag, kann das Ganze noch mit Honig, Pfeffer- und Senfkörner, Piment, Nelken oder Lorbeerblätter verfeinern.

Und wer von euch schon fleißig beim Sammeln von Bärlauch war, und jetzt auf der Suche nach einem Rezept dafür ist, dem können wir unser Bärlauchrisotto-Rezept empfehlen.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Das könnte euch auch interessieren:

Senior isst Gegrilltes
• Lesezeit: 3 Minuten

Ab auf den Grill!

Sommerzeit ist Grillzeit! Damit der entspannte Genuss gelingt, haben wir einige Tipps…
×