Rezept: Bärlauchrisotto

Es ist wieder Bärlauchzeit! Wir freuen uns, denn die gesunden Blätter lassen sich ganz vielfältig verarbeiten – egal, ob als Pestos, Suppen oder Saucen. Oder auch als Risotto! Ganz frisch aus unserer Küche kommt das Bärlauchrisotto. Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Bärlauchrisotto
Zutaten (für 2 Personen)

  • 30 ml Olivenöl
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 150 g Risottoreis
  • 150 ml Weißwein
  • 500 ml warmer Geflügel- oder Gemüsefond
  • Meersalz, grob
  • bunter Pfeffer, grob
  • 60 g Bärlauch 
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 g kalte Butter
  • 30 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

  1. Olivenöl, Schalotte und Knoblauch in einem heißen Topf leicht anschwitzen, Risottoreis dazugeben und nochmals kurz anschwitzen, danach mit dem Weißwein ablöschen. 
  2. Mit Geflügel- oder Gemüsefond aufgießen. Unter ständigem Rühren auf leichter Hitze zu cremiger Konsistenz bringen.
  3. Den Bärlauch mit dem Olivenöl fein pürieren. Danach die Gewürze und den pürierten Bärlauch zum Reis geben.
  4. Vor dem Anrichten kalte Butter unterheben und mit Parmesan bestreuen.
  5. Als Dekoration noch etwas frischen Bärlauch über das Risotto streuen. 

Lasst es euch schmecken!


Hier gibt's noch mehr Rezepte:

Spinatpalatschinken mit Fetakäse auf Tomatenragout
Exotisches Hühnercurry mit Basmatireis
Krautfleckerl – ein gesundes Rezept mit Tradition

Markus Stacherl

Über den Autor

Essen soll gesund sein, hervorragend schmecken und noch dazu gut aussehen. Kindern schmecken zudem andere Gerichte als Erwachsenen oder Senioren. Ach ja, und abwechslungsreich muss es sowieso sein – wer isst schon gerne täglich das gleiche? Markus Stacherl ist der Mann in der Entwicklungsküche von Gourmet – und der kreative Kopf, der dafür sorgt, dass der Nachschub an schmackhaften, gesunden Gerichten nie endet.

Zurück