Rezept: Exotisches Hühnercurry mit Basmatireis


Beitrag von


Curry-Gerichte sind kulinarisch eigentlich im süd- und südostasiatischen Raum beheimatet, mittlerweile lieben sie aber Menschen auf der ganzen Welt, auch unsere Gäste. Das Hühnercurry mit Basmatireis von Gourmet Business ist eines der beliebtesten À la Carte-Gerichte. Kein Wunder! Wer könnte bei der cremigen Soße mit frischem österreichischem Fleisch schon widerstehen. 2019 wurde unser Hühnercurry sogar von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft mit Gold ausgezeichnet.

Die große Vielfalt von Curry

Beim Kochen von Currys sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Ein allgemein gültiges Curry-Rezept gibt es nicht, denn in jeder asiatischen Region werden etwas andere Gewürze und Zutaten verwendet und die Zubereitung unterscheidet sich. Auch ihr könnt für euer Curry jedes Gemüse verwenden, dass euch schmeckt. In der Gourmet Küche bereiten unsere Köchinnen und Köche verschiedene Curry-Variationen zu. Neben unserem Hühnercurry könnt ihr zum Beispiel auch mal unser vegetarisches Karfiol-Karottencurry mit viel frischem Gemüse zu Hause nachkochen.

Als Koch in der Entwicklungsküche von Gourmet, wo die kulinarischen Ideen entstehen, freue ich mich natürlich ganz besonders, wenn ein Gast eines unserer Gerichte zu Hause nachkochen will, weil es in der Firma so gut geschmeckt hat. So war es auch vor kurzem beim Hühnercurry. Und da dachten wir, vielleicht seid ihr ja ebenfalls am Rezept für unser Hühnercurry interessiert. Viel Spaß beim Nachkochen.

Exotisches Hühnercurry mit Basmatireis à la Gourmet Business
Rezept für 4 Personen

Zutaten für das Hühnercurry:

  • 4 Stk. Hühnerbrust
  • 40 ml Tafelöl
  • 1 mittelgroßes Stk. rote Paprika

Zutaten für die Sauce

  • 2 g (ca. ¼ TL) Paprika edelsüß
  • 10 g (ca. 1 TL) Curry Pulver
  • 1 Dose Kokosmilch (420g)
  • 18 g (ca. 2 TL) Currypaste (wir verwenden die Red Currypaste von Cock)
  • 25 g (ca. 3,5 TL) Kristallzucker
  • 6 g (ca. ¾ TL) Salz
  • 16 g (ca. 2 TL) Maizena (Maisstärke)
  • 500 ml Hühnerfond (Wasser & Hühnersuppenwürze)

Zutaten für den Reis:

  • 1,5 Tassen Basmatireis (330 g)
  • 2,5 Tassen Wasser

Zubereitung vom Basmatireis:

  1. Den Basmatireis in einem Sieb mit fließendem Wasser waschen.
  2. Basmatireis mit 2,5 Tassen Wasser aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 10-15 Minuten ziehen lassen.
  3. Wenn das Wasser verdampft ist, sollte der Reis fertig sein.

Zubereitung für das Hühnercurry:

  1. Die Hühnerbrust und den roten Paprika in Streifen schneiden.
  2. Hühnerbrust in einer heißen Pfanne mit Öl scharf anbraten
  3. Sobald das Fleisch eine leichte Bräunung hat, aus der Pfanne nehmen.
  4. Die Kokosmilch in die Pfanne geben, und die Gewürze hinzufügen. Unser Tipp: Die Sauce für 5 bis 10 Minuten unter Rühren leicht köcheln lassen, das macht das Curry besonders cremig!
  5. Danach die anderen Zutaten zur Kokosmilch geben. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser gut verrühren und die Sauce damit binden.
  6. Gebratene Hühnerbrust und Rote Paprika hinzufügen und für wenige Minuten ziehen lassen.
  7. Gemeinsam mit dem Basmatireis servieren.

Kleiner Tipp: Falls euch mal die Zeit zum Kochen fehlt oder ihr generell nicht gerne kocht, könnt ihr das Curry auch in der aktuellen Frühlings- und Sommer-Speisekarte von Gourmet Business bestellen.

 

Weitere Rezepte für euch:

Die leichte Linsenpasta mit Gemüse von Gourmet
Rezept: Eierschwammerlrisotto mit Hühnerbruststücken
Der Adios-Kilos-Bulgur-Karottensalat

Das könnte euch auch interessieren:

Senior isst Gegrilltes
• Lesezeit: 3 Minuten

Ab auf den Grill!

Sommerzeit ist Grillzeit! Damit der entspannte Genuss gelingt, haben wir einige Tipps…
×