16

Pflücken oder Schneiden: So erntet man Basilikum richtig

Basilikum ist sehr empfindlich. Der richtige Umgang ist essentiell

Basilikum ist wahrscheinlich das beliebteste Küchenkraut für‘s Fensterbrett und den Balkon. In den kleinen Töpfen vom Markt oder Supermarkt bleiben sie leider oft nur sehr kurz frisch und würzig grün. Wenn Sie Basilikum richtig ernten,  werden die Triebe der Pflanze dichter und verzweigter und machen länger Freude. Aber wie erntet man das Kraut nun richtig?  

Mit der richtigen Methode wird Basilikum dichter.

Entscheidend ist, wo die Triebe abgeteilt werden. Ideal ist es, den Stängel unter dem obersten Blatt-Büschel abzuschneiden. Dabei sollten darunter noch ein bis zwei Blatt-Achseln stehen bleiben. Diese Achseln bestehen meist aus zwei Blättern, an deren Ansatz am Stängel neue Verzweigungen entstehen.

Pflücken oder Schneiden?

Am besten durchtrennt man den Stängel mit einem scharfen Messer oder einer scharfen Schere – und zwar mit einem sauberen Schnitt. Wird das Basilikum häufig zurückgeschnitten, wächst es dichter und man kann länger und öfter ernten. Werden hingegen nur einzelne Blätter abgezupft, verletzt man die Blattachseln und eine weitere Verzweigung wird verhindert. 

Weitere nützliche Tipps finden Sie hier:

Martina Baumeister MSc

Über die Autorin

Sie ist der Dreh- und Angelpunkt jeder Kommunikationsaktivität von Gourmet. Dass ihre Leidenschaft fürs Backen und fürs Gärtnern mit ihrer Berufung als Unternehmenssprecherin von Gourmet eine fantastische Melange ergeben, ist unschwer an der Begeisterung zu erkennen, mit der sie ihre Aufgaben bewältigt.

Zurück