Kalorien besser essen statt trinken

Fit mit Genuss / Tipp 3

Wer schlank werden oder bleiben möchte, zeigt im Idealfall flüssigen Kalorien die rote Karte. Denn Fruchtsäfte, Smoothies, Limonaden, Energydrinks, Wein oder Bier sättigen kaum. Magen und Darm können die Energie daraus viel schneller „wegräumen“ und verwerten. Hunger meldet sich also früher wieder. Außerdem überzieht man das Kalorienkonto leicht, weil man sie meist unterschätzt und oft sogar in der Tages-Energiebilanz vergisst. Erklärt wird das unter anderem damit, dass mangels Kauaufwand die Nahrung nur sehr kurz im Mund verweilt und so das Signal „ich bin satt“ nicht im Gehirn ankommt.

Tappt nicht in die Smoothie-Falle
Obst in flüssiger Form ist zurzeit ein großer Trend – viele Abnehmwillige hoffen, mithilfe von Smoothies zu „detoxen“. In der anfänglichen Euphorie wird in einen Smoothie-Maker investiert und kiloweise Obst nach Hause geschleppt. Doch dann das bittere Erwachen: Der Zeiger auf der Waage wandert sogar nach oben. Warum denn das? Nun, Obst enthält zwar Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, aber leider auch viel fruchteigenen Fruchtzucker. Dieser steht im Verdacht, unser Sättigungsgefühl zu manipulieren. Wir werden nicht und nicht satt, obwohl eigentlich genug Kalorien getrunken wurden. Außerdem wandert dieser Zucker schnurstracks in die Leber, wird dort in unliebsames Fett umgewandelt. Ein empfindlicher Darm könnte zudem mit dem Fruchtzuckerschwall aus einem Smoothie überfordert sein.



Wenn schon flüssig, dann ergänzt den Gesundheitsdrink mit einem Sauermilchprodukt und/oder Vollkorngetreide (zB. Hafermark). So verweilt er länger im Magen und ‚überschwemmt‘ den Stoffwechsel nicht so plötzlich.

Unser Tipp: Zwei Stück Obst pro Tag – aber trinken nicht vergessen!

Pimp up your water
Es gibt viele Menschen, denen Wasser einfach zu langweilig ist. Gehört ihr vielleicht auch dazu? Dann versucht, gewohnte Getränke nach und nach immer mehr mit Wasser zu verdünnen. Oder peppt die empfohlenen 1,5 Liter Wasser pro Tag mit Zitronen- oder Limettenscheiben sowie Melisse-, Minz- oder Verbeneblättern auf. Auch kleingeschnittener Ingwer in einem „infused water“ hält den Gaumen bei Laune. Wer den Durst konsequent kalorienfrei löscht, dem wird ab und zu ein Glas Wein oder Bier die Kalorienbalance nicht aus der Bahn werfen.

Es läppert sich...
Angenommen die täglich empfohlenen 1,5 Liter wandern z. B. in Form von 1:1 gespritztem Apfelsaft durch unsere durstige Kehle. Dann trinken wir pro Tag alleine damit 360 kcal. Rechnen wir das auf eine Woche um! Die Getränkekalorien summieren sich zu einer Menge, die mehr als dem entspricht, was Erwachsene (25 bis unter 51 Jahre) mit sitzender Tätigkeit pro Tag aufnehmen sollten. In Bauchgold umgerechnet macht das 1 Kilo mehr auf der Waage nach nicht einmal einem Monat.

Unser Fazit: Der ideale Durstlöscher, egal ob abgenommen werden möchte oder nicht, ist und bleibt Wasser. Lasst euch nicht davon abhalten, täglich zwei Stück Obst zu genießen. Da flüssige Kalorien kaum satt, aber oft dick machen, sagt konsequent NEIN zu Smoothies, Limonaden, Fruchtsäften und anderen zuckerhaltigen Getränken. Wer nach dieser Strategie trinkt, darf sich dann mit ruhigem Gewissen auch hin und wieder eine herrliche Gourmet-Nachspeise, wie den flaumigen Schoko-Brownie gönnen.



Gourmet Business unterstützt mit seiner abwechslungsreichen und gesunden Ernährung. Gemeinsam mit den beiden Ernährungswissenschaftlerinnen Mag.a Sabine Bisovsky und Mag.a Eva Unterberger, vom Team essenziell, begleiten wir unsere Gäste durch die Fit mit Genuss-Aktionswochen. Dazu bieten wir einen Fit-Ernährungsplan an, der mit nur 1.500 kcal pro Tag mit neuen Speiseideen inspiriert und sich im Alltag gut integrieren lässt. Für fachkundige Auskunft stehen die beiden Ernährungswissenschaftlerinnen im „Email-Talk“ unter fitmitgenuss@gourmet.at zur Verfügung.

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:
Warum soll ich überhaupt abnehmen?
Nährwertetabelle und Zutatenliste
Der Adios-Kilos-Bulgur-Karottensalat

 

 

Sabine Bisovsky und Eva Unterberger

Über die Autorin

Sabine Bisovsky und Eva Unterberger sind Ernährungswissenschafterinnen und leidenschaftliche Genießerinnen. Sie verknüpfen ihre Erfahrungen aus der Praxis mit aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie begleiten die GOURMET-Gäste im Rahmen der Fit-mit-Genuss-Wochen 2020, mit einfachen und genussvollen Rezepten.

Zurück